Der SVM-Tross lies den gestrigen Abend noch locker flockig austrudeln. Vor allem bei beliebten "Kneipensportarten" waren die Kameraden aktiv. Matthias, Schölli, Bonnie und Hannes pflegten das Schafkopfspiel. Die beiden Stefans probierten sich am Tischtennis mit recht merkwürdigen Brettern. Andi Snipes und Fischi lochten gekonnt Basketbälle im Ziel ein. Marcus war der ungeschlagene König beim Airhockey, während Ludwig Sand seine Erfahrung beim Kickern voll und ganz ausspielte. Thomas Ballbach und Pavel Kostenko hatten die Oberhand beim Billiard. Im Zimmer des Rouletts wurde gepokert und der Zar Alex lies seine Gegner Serre, Joghurt und Killer alt aussehen. der Rest des Teams war an der Bar nachtaktiv, natürlich ohne es zu übertreiben. Heute stand ja bereits um 7 Uhr deutscher Zeit Training an. Das Trainerteam hatte sich, neben einer Passform, für Koordination inkl. Torabschluss entschieden. Der Hexer war für das Krafttraining zuständig. Nach der Einheit folgte für einige das Frühstück, andere verfrachteten sich anschließend sofort ans Meer um Sonne zu tanken. Um 14:15 Uhr hieß es dann Abfahrt zum ersten internationalen Spiel des SVM in der Türkei. Gegner war ein österreichisches Team namens Union Kefermarkt. Auf der Hinfahrt legte der Busfahrer tolle Mucke auf, sodass ein jeder motiviert war. Vor Beginn der Partie waren die Wogen noch geglättet, in der Partie war beiden Teams anzumerken, dass sie den internationalen Vergleich gewinnen wollen. Schiri Jürgen Baumann wurde es zu keiner Zeit langweilig. Der SVM war über die gesamte Partie die agilere Mannschaft mit der besseren Spielanlage, jedoch wurden zahlreiche Gelegenheiten, vorzüglich von Marcus Baumann vergeben. So gingen dann die Österreicher nach einem Eckball überraschend in Führung. Noch vor der Halbzeit der verdiente Ausgleich. Bernd Engelhardt wurde mustergültig bedient, legte etwas unkontrolliert quer auf Marcus Baumann und dieser netzte stets dem Motto:"Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn", ein. Nach der Halbzeit das selbe Bild. Mosbach blieb klar überlegen und Marcus Baumann nutzte tatsächlich noch eine seiner vier Groschancen nach Vorarbeit von Matthias Ballbach zum 2:1. Dies sollte zugleich auch der Endstand sein. Insgesamt kamen 18 Spieler zum Einsatz und Jan Hammel, Michi Präger, Michl Groß und Manu Mehrer feierten ihr Debüt in der ersten Mannschaft. Stolz über den internationalen Erfolg ging es dann wieder zurück zum Hotel. Den Abend wird man gemächlich ausklingen lassen und sich die Fussballl-CL zu Gemüte führen. Natürlich wird zu später Stunde die Disco wieder teilweise in Mosbacher Hand sein. Morgen steht dann ein trainingsfreier Tag an. Ein Ausflug nach Antalya auf den türkischen Bazar wurde gebucht. SVM-Gönner ihr seht, für Abwechslung ist mehr als gesorgt. Wir halten Euch weiter auf dem Laufenden wenn es wieder heißt:"Neues aus Belek!" Alles für den SVM.


SVM Belek Trainingslager04

SVM Belek Trainingslager05

SVM Belek Trainingslager06