Erneut durften die SVM-Schützlinge bereits um 8 Uhr zum Training antreten. Das Frühstück fiel somit für die ein oder anderen flach, diese nutzten lieber die Gelegenheit bis zur letzten Minute zu schlafen. Da Sven Köhler heute Nacht in seinen Geburtstag reinfeiert, legten die Mosbacher gestern nen ruhigen Abend ein, um natürlich nebenbei auch zu früher Morgenstund während der 90 minütigen Einheit Gas geben zu können. Leider wurde man auf das Kleinfeld des Hotels verfrachtet und musste sich den Platz aufteilen. Die angeschlagenen Spieler Reu, Heßler Andy, Schneider Alex, Präger und Ballbach Matthias traten kürzer oder setzten gar aus. Nach dem Aufwärmen mit Hilfe der Koordinatinsleiter übernahm kurzzeitig der Hexer Pavel das Kommando mit Kraftübungen. Anschließend wurde das Team aufgeteilt. Einer Spielform folge Torabschluss inkl. Sprints. Zum Abschluss wurde die Einheit mit einem gepflegten "Ecklesspiel" bzw. Arschbolzen beendet. Insgesamt wird das Hotel von Tag zu Tag immer voller mit Fußballteams. Gestern erreichte z.B. die ukrainische U19 Damennationalmannschaft das Hotel. Bevor es am Nachmittag zum zweiten Testspiel kam, verbrachten die Jungs ihre freie Zeit unterschiedlich. Schlafen, an den Strand legen oder TV gucken wurden bevorzugt. Im Nachbarhotel hat sich das Team von Spartak Moskau angekündigt, Fritz Hörner suchte natürlich sofort nach potentiellen Verstärkungen. Am Nachmittag stand das zweite Duell auf internationaler Ebene auf dem Programm. Gegner diesmal war der Bezirksligist TSV Mauth aus Niederbayern. Bernd Strauß musste die ein oder andere Veränderung vornehmen, da Matthias Ballbach und Michi Präger verletzungsbedingt ausfielen. Dennoch wurde heute ein jeder Spieler eingesetzt. So feierten Stefan Arold, Johann Kormann, Peter Glasauer, Patrik Zwirner sowie Pascal Fischer ihr Debüt auf und siegten mit den anderen eingesetzten Spielern mit 3:1. Der SVM beschränkte sich zunächst auf die Defensive und konterte seinen Gegner blitzschnell aus. Nach einem Flankenlauf über links brachte Nico Saulich den Ball in die Mitte, wo zunächst Bernd Engelhardt verfehlte, aber Michael Zwirner einschob. In der Folgezeit war der SVM deutlich aktiver und wurde mit zwei weiteren Toren von Alex Baumann belohnt. Zunächst köpfte er einen getretenen Eckball seines Bruders ein, kurze Zeit später nutze er einen Pass von Jürgen Ballbach. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt so gut wie entschieden. Vor der Halbzeit lud man den Gegner noch zum 1:3 ein. Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen Wechseln, der Sieg war zu keiner Zeit mehr in Gefahr. So bleibt der SVM auf türkischem Boden ungeschlagen. Morgen steht die letzte Trainingseinheit um 13:30 Uhr an und dann heißt es langsam aber sicher wieder Koffer packen. Nun werden wir erstmal noch Vollgas geben und in Köhlis Geburtstag reinfeiern. Belek bleibt somit noch zwei Tage in SVM-Hand und wir berichten morgen wieder. Alles für den SVM!!

SVM Belek Trainingslager10

SVM Belek Trainingslager11

SVM Belek Trainingslager12